bcp goes #aktionpinguin

Es war ein trüber Spät-Donnerstagnachmittag, als sich einige bcpler:innen am Rheinufer trafen, um die #aktionpinguin zu unterstützen, die sich für eine abfallfreie Stadt und ein sauberes Rheinufer einsetzt.

Wir machten zwar kein Plogging – die neue Trendsportart zum Müllsammeln, sondern gingen es gemütlich an. Nach einer kurzen und knackigen Einleitung ins "Müllsammeln" durch Initiator Hans Peter Brugger machten wir uns gemeinsam mit ihm und Andrea Giovanni Käppeli, der seit Jahren im Frack gekleidet den Müll am Rheinufer einsammelt, rheinaufwärts auf den Weg. Das Ziel unseres Spaziergangs war klar: Apéro im Don Camillo im Warteck Turm. Doch man sagt ja "der Weg ist das Ziel", und so nahmen wir uns vor, auf dem Weg dorthin Basel ein bisschen sauberer zu machen. Trotz schlechtem Wetter waren unsere aktionpinguin-Säcke in kurzer Zeit gut gefüllt.

 

Folgende Erkenntnisse haben wir bei der Aktion "gesammelt":

  • Erkenntnis 1: Genau wie in der Beratung braucht es genaues Hinschauen

Auch wenn am Rheinufer auf den ersten Blick gar nicht so viel Abfall herumlag, sammelten wir dennoch eine Menge Liegengelassenes ein. Genau wie in unserem Berater:innen-Alltag stellten wir fest, dass vieles erst sichtbar wird, wenn man genau hinschaut.

  • Erkenntnis 2: Teamarbeit zahlt sich aus

Zugegeben, dies ist nicht die innovativste Erkenntnis, stimmen tut sie aber trotzdem. Im Team machte Abfallsammeln sogar bei schlechtem Wetter Spass. Zudem zahlten sich die unterschiedlichen Profile unserer Mitarbeitenden aus: die etwas grösser gewachsenen Zeitgenoss:innen konnten mit der Griffzange auch weit weggeworfene Abfälle erfolgreich einfangen, während andere ihre Bodennähe gewinnbringend einsetzten konnten. Und die besonders sportlichen bildeten die Späher:innen-Gruppe.

  • Erkenntnis 3: Ausdauer ist ein wichtiger Erfolgsfaktor

Hans Peter, der Initiator der #aktionpinguin und Müllsammel-Aktivist Andrea, sind in Sachen Motivation für ihre Projekte ein Vorbild. Wir sind nachhaltig beindruckt von der Kraft und Ausdauer der beiden. Ein wunderbares Beispiel für: steter Tropfen höhlt den Stein… Und mittlerweile ploggen sogar die Zürcher:innen :-)

  • Erkenntnis 4: Kundennähe ist heilsam

Die Stadtreinigung Basel – die im übrigen die #aktionpinguin aktiv unterstützt – ist eine langjährige bcp-Kundin, die wir in verschiedenen Strategie- und Organisationsthemen begleiten durften. Die Mitwirkung an der #aktionpinguin hat uns die Augen für die schwierige Aufgabe der Stadtreinigung geöffnet.

 

bcp engagiert sich für Basel

Obwohl wir durch unsere Kundschaft viel in der ganzen Schweiz unterwegs sind, ist die bcp in Basel verankert. Unsere Stadt liegt uns am Herzen. Daher ist das Engagement für eine saubere Stadt naheliegend. Schliesslich haben wir auch einige Rheinschwimmer:innen unter uns, die sich über ein sauberes Rheinufer freuen.

 

Was ist #aktionpinguin?

Die #aktionpinguin ist eine private Initiative aus Basel für Basel gegen das Littering am Rheinufer. An gekennzeichneten Standorten (Pinguin Kleber) kann man sich eine robuste Tasche holen, diese mit Abfall füllen und der Stadtreinigung übergeben. Jede eingesammelte Pet-Flasche, jede Plastik-Verpackung, die nicht via Rhein im Meer landet, bringt mehr, als wir denken. Allein in den ersten Wochen hat die #aktionpinguin mehrere Tonnen Abfall entsorgt – dies ergänzend zum Superjob der Stadtreinigung Basel. Es werden immer mehr, die mitsammeln - jede Reise beginnt mit einem ersten Schritt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Die #aktionpinguin läuft und sammelt weiter! Egal ob als Teamevent oder Aktion mit Freund:innen melden Sie sich entweder bei Hans Peter Brugger via Webseite oder greifen Sie einen der vielen Säcke am Rheinufer und sammeln Sie drauf los. Basel, der Rhein und die Pinguine werden sich freuen.